etwas weiter weg

Hemmoor liegt an der B73, die Cuxhaven mit Hamburg verbindet. Bis Cuxhaven mit seinen wunderschönen Sandstränden sind es 46 km. Gerade im Sommer, bei schönem Wetter, ist ein Ausflug an die Nordseeküste lohnenswert. Die kilometerlangen Strände im Bereich zwischen Döse und Sahlenburg laden zum Träumen und Verweilen ein. In einem Strandkorb liegend den Tag zu genießen - was gibt es Schöneres?

 

Bei Ebbe kann man an geführten Wanderungen ins Wattenmeer teilnehmen oder sich mit dem Wattwagen, ein von Pferden gezogenes Gespann, durch das Wattenmeer zur Insel Neuwerk und wieder zurück fahren lassen. Oder man fährt zu den Seehundbänken oder nach Helgoland.

 

Sollte das Wetter nicht so mitspielen, lädt das Meerwellenbrandungsbad in Sahlenburg zu einem Ausflug ein. Es liegt unmittelbar am Strand und erlaubt einen Blick auf das Wattenmeer.

 

 

In der entgegengesetzten Richtung erreicht man nach ca. 75 km die Hansestadt Hamburg. Auf der eineinhalbstündigen Fahrt dorthin kann man noch einen Ausflug durch das "Alte Land" machen. Es handelt sich hierbei um ein Obstanbaugebiet welches gerade zur Blütezeit sehenswert ist.

 

In Hamburg locken der Hafen, Fischmarkt, Musicals und viele international bekannte Sehenswürdigkeiten jedes Jahr viele Touristen an.

 

 

Wem Hamburg zu groß und laut sein sollte, dem dürfte das 53 km entfernte Bremerhaven zusagen. Hier liegt das Deutsche Auswandererhaus welches als Hauptthema die Auswanderung Deutscher in die USA in verschiedenen Epochen zeigt. Es liegt unmittelbar am neuen Hafen.

 

Darüber hinaus ist aber auch das Klimahaus einen Ausflug wert. Hierbei handelt es sich um ein wissenschaftliches Ausstellungshaus, das seinen Besuchern die Möglichkeit einer Reise um die Welt entlang des 8. östlichen Längengrades bietet.

 

In unmittelbarer Nähe des Klimahauses befindet sich das nationale Schifffahrtsmuseum Deutschlands, welches eines von acht Forschungsmuseen ist und Ausstellungs- und Forschungstätigkeiten vereinigt.

 

Auch ein Besuch im Zoo am Meer ist empfehlenswert wo man viele Tiere, vom Basstölpel bis zum Zwergsäger sehen kann. Darüber hinaus ist hier das neue Nordsee-Aquarium. In neun Becken mit einem Gesamtwasservolumen von etwa 200.000 l trifft man auf Tiere verschiedener Lebensräume der Nordsee. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Volmer